Skip to main content

Fak. Raumplanung – Gender in der Planung

Zielgruppe: Studierende, Wiss. Mitarbeiterinnen/ Wiss. Nachwuchs, Lehrende

Projekttyp: (Lehr-) Veranstaltung

Beschreibung

Wie sähe eine Stadt aus, in der Familienarbeit genauso hoch bewertet wird wie Erwerbsarbeit? In der Haushalte leben, in denen sich alle Mitglieder zu gleichen Teilen an der Familienarbeit beteiligen? In der Menschen mit und ohne Pkw die Teilhabe an Mobilität ermöglicht wird? In der sich alle Menschen angstfrei bewegen können? Solche und andere Fragen stellen sich, wenn es darum geht, die Rolle der Raumplanung bei der Aufrechterhaltung oder aber dem Wandel des Geschlechterverhältnisses zu untersuchen. Alle diese scheinbar unumstößlichen gesellschaftlichen Gegebenheiten werden hinterfragt und herausgefordert, wenn die Geschlechterperspektive eingenommen wird. Viele Studien und Forschungsarbeiten haben gezeigt, wie hilfreich diese Perspektive ist, wenn es darum geht, räumliche Entwicklungen zu analysieren.

  • Weitere Informationen finden Sie hier.