Skip to main content

Kollegiale Beratung für Väter und werdende Väter in der Wissenschaft

Zielgruppe: Wiss. Mitarbeiterinnen/ Wiss. Nachwuchs, Eltern/ Familien

Projekttyp: Information und Beratung

Beschreibung

Die Kollegiale Beratung für Väter und werdende Väter richtet sich an Nachwuchswissenschaftler der Universität Paderborn, die Kinder haben oder bald Kinder bekommen (möchten) und sich mit Themen auseinandersetzen wollen, wie dem temporären Ausstieg in der Elternzeit, der partnerschaftlichen Teilung der Familienarbeit, Rollendivergenzen oder -konflikten zwischen Wissenschaftler und Vater. In der Wissenschaft ist es in der Regel weniger üblich und auch weniger akzeptiert, dass Männer Elternzeit nehmen oder bei kranken Kindern zu Hause zu bleiben oder am frühen Nachmittag nach Hause gehen, um mit den Kindern zu spielen. Selten finden männliche Nachwuchswissenschaftler Vorbilder unter den Postdocs und Professoren, die Elternzeit genommen haben, sich zeitlich intensiv um den eigenen Nachwuchs kümmern oder zugunsten der Familienarbeit die eigenen wissenschaftlichen Ambitionen für eine Zeit zurückstecken.

Das sechsmonatige Programm zur Kollegialen Beratung besteht aus Kollegialer Beratung mit regelmäßigen Treffen im Abstand von drei Wochen, Schulungen zur Einführung in die Kollegiale Beratung und einem Workshop zum Thema "Väterinteressen in der Wissenschaft und Universität". Die Teilnehmer lernen eine strukturierte Form der Kollegialen Beratung, bei der sie gemeinsam Probleme und Konflikte des Vater- und Wissenschaftlerseins lösen. Kollegiale Beratung dient dazu, berufliche Probleme leichter und effektiver zu bewältigen und größere Entscheidungsspielräume zu entwickeln. Sie ist ein effizientes Instrument zur Förderung von Führungskräften. Schließlich stärkt sie die eigene Positionierung und Rollenfindung.

https://www.uni-paderborn.de/universitaet/familiengerechte-hochschule/vereinbarkeit-elternschaft-und-berufstudium/angebote-fuer-vaeter/kollegiale-beratung-fuer-vaeter-und-werdende-vaeter-unter-den-wissenschaftlichen-mitarbeitern-der-universitaet-paderborn