Skip to main content

Inklusives Identitätsmanagement

Zielgruppe: Studierende, Absolventinnen, Wiss. Mitarbeiterinnen/ Wiss. Nachwuchs, Lehrende, Professorinnen, Führungskräfte, Mitarbeitende in Technik und Verwaltung, Hochschulbeschäftigte (alle)

Projekttyp: Information und Beratung

Beschreibung

Im Mai bzw. August 2023 wurde ein Verfahren zur Vornamensänderung

von trans*, inter und nicht-binären Studierenden

und Beschäftigten eingeführt. Dadurch wurde ein

klares Zeichen für eine Willkommenskultur von geschlechtlicher

Vielfalt am Campus gesetzt. Das Verfahren wurde

partizipativ im Rahmen eines Arbeitskreises unter Leitung

des GDAT und der Stabstelle Diversity entwickelt.